Die Eckdaten

Wir machen Schule und stellen vor:

Die International School Krems – die neue bilinguale Volksschule mit dem besonderen Plus!

 

Wie sieht die Schule der Zukunft aus?

Sie trifft den Nerv der Zeit und stellt das Kind in den Mittelpunkt, mit seinen individuellen Begabungen und Bedürfnissen. Sie lässt Flexibilität zu und fördert das Lernen voneinander und miteinander. Es handelt sich um eine christliche Schule, die wertorientiert ist und Achtsamkeit, Toleranz und Dialog als wichtige Merkmale des Unterrichts erstrebt. Sie unterstützt ein Miteinander aus Schule und Familie, ist weltoffen, international und deshalb bilingual. Sie integriert Bewegung und zwar täglich.

Die International School Krems (ISK) ist im September 2016 gestartet.

Sie ist die erste bilinguale, katholische und international ausgerichtete Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht in Niederösterreich.

Die ISK bekennt sich als katholische Privatschule zum gelebten Glauben und stellt das christlichen Menschenbild und die Würde des Einzelnen in den Mittelpunkt. Bilingualer Unterricht wird in allen Fächern stattfinden. Talente und eine individualisierte Bildung mit Schwerpunkt auf Naturwissenschaften, Kunst und Sport werden besonders gefördert.  Auf das partnerschaftliche Miteinander von Eltern, PädagogInnen und SchülerInnen wird viel Wert gelegt. 

Initiatoren und Träger sind die Diözese St. Pölten und die IMC FH Krems. Unterstützt wird die neue Schule vom Land Niederösterreich sowie privaten Investoren.

Kontakt